+++   21.12.2019 Weihnachtssingen in Gransee  +++     
     +++   22.12.2019 Weihnachtskonzert 2019, Liebenberg  +++     
     +++   21.01.2020 Treffen der Chorleiter  +++     
 

Tanztraining in Lindow

 

 

Spaß und Erholung beim Seniorentanz im Sport- und Bildungszentrum in Lindow

 

Wie schon mehrmals trafen sich auch in diesem Jahr Mitglieder der Seniorentanzgruppen aus Bernau, Biesenthal, Germendorf, Glienicke, Hennigsdorf und Oranienburg zum Tanztraining in Lindow.

Unter der Leitung von Bärbel Richter, Leiterin der Tanzgruppe „Vital“ in Oranienburg und Marion Schmohl von der Tanzgruppe Hennigsdorf studierten 54 Tänzerinnen und 2 Tänzer neue Choreografien ein und festigten bereits bekannte Tänze.

Die Freizeit wurde genutzt, um beim Schwimmen, Tischtennis oder in gemütlicher Runde auszuspannen. Ein besonderer Höhepunkt war die Wanderung zum Kloster Lindow mit der Führung durch eine Klosterfrau, dem Garten des Buches und der Kutschfahrt zum Gudelacksee.

Am letzten Abend trafen wir uns zu einer Abschiedsfeier. Es wurden lustige Geschichten vorgetragen, gesungen, erzählt und viel gelacht. Die Tänzerinnen haben sich noch besser kennengelernt und alle waren der gleichen Meinung:

- Wir haben viel gelernt und hatten Spaß. -

Für die Vorbereitung und Durchführung der Tanztage bedanken wir uns bei Bärbel und Marion ganz herzlich. Sie freuten sich mit uns über die Fortschritte und Ergebnisse.

Für mich waren die Tage in Lindow eine sehr schöne Erfahrung. Als Neuling fühlte ich mich

stets dazugehörig, wenn es notwendig war auch unterstützt. Im nächsten Jahr werde ich wieder dabei sein.

Für ihre Unterstützung zum Gelingen des Tanztrainings geht auch ein Dankeschön an die Mitarbeiter des Sport- und Bildungszentrums Lindow. Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen im nächsten Jahr!

 

Gerda Tittelbach

 

Artikel Oranienburger Generalanzeiger

Artikel des Oranienburger Generalanzeiger

 

Spaß und Erholung beim Tanztraining in Lindow

Im März diesen Jahres besuchte ich die Seniorentanzgruppe „Vital“ in Oranienburg zu einer „Schnupperstunde“. Die Frauen standen mir sofort sehr offen gegenüber. Schon bei den ersten Tänzen forderte mich Bärbel Richter, die Leiterin der Tanzgruppe, auf, mich in den Kreis der Tanzenden einzureihen, da ja alles „ sehr einfach“ wäre. Es hat nicht gleich geklappt aber das Tanzen hat mir viel Spaß bereitet und ich wurde herzlich aufgenommen.

Bereits an den nächsten Übungstagen wurde wiederholt von den schönen Fahrten nach Lindow erzählt. Auch in diesem Jahr war solch eine Reise geplant und ich würde dabei sein!

Mit Vorfreude erwartete ich den 2. September. Tänzerinnen aus Bernau , Biesenthal, Germendorf, Glienicke, Hennigsdorf und Oranienburg reisten individuell an. Zur Begrüßung gab es mehrfach ein fröhliches „ Hallo“, da sich viele der Frauen schon mehrere Jahre kannten. Mir wurde das Objekt des Bildungszentrums gezeigt und Besonderheiten sowie Abläufe erklärt.

Nach dem Beziehen der Zimmer und einem reichhaltigen Mittagessen folgte der erste Übungsabschnitt. Bärbel Richter und Marion Schmohl begrüßten noch einmal die 54 Tänzerinnen und  2 ( ! ) Tänzer , deren Teilnahme besondere Beachtung fand. Anschließend ging es richtig los. Es wurden einige bekannte Tänze wiederholt aber auch mehrere neue Choreografien einstudiert. Nach einer Pause mit   Abendessen wurde nochmals getanzt. Danach konnten wir entspannen. Einige von uns trafen sich noch zu einem Spaziergang oder zum Baden am See. Andere fanden sich zum Kartenspiel zusammen. Der erste Tag war ereignisreich, hat uns gefordert aber auch mit Zufriedenheit erfüllt.

Der nächste Tag begann für die Meisten von uns mit einem Sprung ins Wasser. Noch vor dem Frühstück ging es zum See oder in die Schwimmhalle.

Pünktlich 9.00 Uhr trafen wir uns wieder zum Tanzen. Mit viel Elan nahmen wir die neuen Tänze auf. Oft wurde gelacht, wenn die Füße nicht gleich so wollten, wie es sein sollte. Manchmal war es aber auch zum Verzweifeln.

Die Geduld von Bärbel und Marion sowie die Hilfen untereinander brachten uns nach weiteren Übungen am Nachmittag  zu annehmbaren Ergebnissen. Abends trafen sich Tänzerinnen aus den verschiedenen Orten in kleinen Gruppen, um in gemütlicher Runde den Tag ausklingen zu lassen.

Der Mittwoch begann auch mit Sport vor dem vielseitigen Frühstück, das wir in aller Ruhe einnehmen konnten. In den drei Stunden am Vormittag lernten wir wieder neue sowie anspruchsvolle Tänze kennen. Zur Festigung und Auflockerung wurde Bekanntes wiederholt. Manchmal spornte uns auch eine besondere Melodie zum Durchhalten an. Die Küche verwöhnte uns mit Gegrilltem.

Ein besonderer Höhepunkt war die Wanderung bei schönstem Sonnenschein zum Kloster Lindow mit der Führung durch eine Klosterfrau, der Garten des Buches und die Kutschfahrt zurück zum Bildungszentrum.

Am Abend trafen wir uns zu einer Abschiedsfeier. Es wurden lustige Dinge vorgetragen, gesungen, erzählt und viel gelacht. Die Tänzerinnen haben sich noch besser kennengelernt und alle waren der gleichen Meinung:

Wir haben viel gelernt und Spaß gehabt. Für die Vorbereitung und Durchführung der Tanztage möchten wir uns bei Bärbel und Marion ganz herzlich bedanken.

Ein Dank auch an die Mitarbeiter des Bildungszentrums Lindow, die uns gut verpflegten, unterstützten und betreuten.

Am letzten Tag unseres Aufenthaltes in Lindow  wurde am Vormittag noch einmal fleißig getanzt. Die beiden Übungsleiterinnen freuten sich mit uns über die Fortschritte und Ergebnisse.

Dann hieß es Abschied nehmen.

Für mich waren die Tage in Lindow eine sehr schöne Erfahrung. Als Neuling fühlte ich mich stets dazugehörig, wenn es notwendig war auch unterstützt. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken. Im nächsten Jahr werden die Gruppen wieder in Lindow tanzen. Ich werde dabei sein!

Veranstaltungskalender

Nächste Veranstaltungen:

15.12.2019 - 16:00 Uhr
 
21.12.2019 - 14:00 Uhr
 
22.12.2019 - 16:00 Uhr
 

Nachrichten

Partner

Landkreis Oberhavel

Landkreis Overhavel

Stadt Oranienburg

Mittelbrandenburgische Sparkasse